Die Avenue des Champs-Elysées

Die Champs-Élysées werden als die "schönste Avenue der Welt" bezeichnet und erstrecken sich auf einer Länge von zwei Kilometern zwischen dem  Jardin des Tuileries und dem Arc de Triomphe, nur 10 Minuten Fußweg vom Hôtel Brighton entfernt.

X
Book your stay
1 Erwachsener
0-11 Jahre
0-3 Jahre
Keine Kosten für Kinder unter 12 Jahren
Bitte kontaktieren Sie für Informationen die Rezeption
+33 (0)1 47 03 61 61 Kosten für einen lokalen Anuf
l'hôtel brighton avenue des champs élysées

Etymologisch gesehen entsprechen die Champs-Elysées dem Teil der Unterwelt, in dem die barmherzigen Seelen wohnen. Heute wird dieser Ort eher einem Paradies für Touristen gleichgesetzt, die diese Achse vom Place de la Concorde bis zum Place Charles de Gaulle hochspazieren.

 

Eine der Hauptachsen von Paris ganz in der Nähe des Hôtel Brighton 

Auch wenn die heutige Allee Champs-Elysées ursprünglich unwegsam war, wurde sie sehr schnell zu einer der Hauptarterien von Paris und stellte die wichtigste Achse im Westen der Metropole dar. André Le Nôtre entwarf 1667 die Schauachse der Champs Elysées während er mit dem Entwurf des Jardins des Tuileries beauftragt war. Jedoch musste man bis zum Jahr 1830 warten als der Architekt Jacques Hittorff die Gestaltung der Prachtstraße vollendete. Gärten und Gaslampen wurden entlang der Achse eingerichtet. Heute stellt der Champs-Elysées eine Touristenattraktion dar, an der kein Weg vorbeiführtZahlreiche Restaurants wie das Fouquet’s, Luxusboutiquen aber auch Clubs wie das Lido säumen die berühmte Prachtstraße. Die letzten Einrichtungen aus alten Zeiten sind die Restaurants Ledoyen und Laurent, Zeugen aus der Zeit von Hittorff. Ein anderer erwähnenswerter Aspekt ist, dass der Champs auf den Palais de la Découverte, den Grand und Petit Palais hinausgehen.  Verpassen sollte man auch nicht die festlichen Höhepunkte auf dem Champs-Elysées, angefangen bei der Parade vom 14. Juli, der Ankunft der Tour de France und wenn er weihnachtlich beleuchtet ist.

Der Arc de Triomphe 

Dieser Triumphbogen liegt in der Mitte des Place de l’Etoile, von dem zwölf Prachtstraßen abzweigen, darunter der Champs-Elysées. Von 1806 bis 1836 realisierte der Architekt Jean-François Chalgrin die Erbauung dieses Monuments auf Wunsch von Kaiser Napoleon zu Ehren der Grande Armée und des Siegs in Austerlitz. Er besitzt eindrucksvolle Maße: 50 Meter hoch und 45 Meter breit. Eine der bekanntesten Gravierungen auf dem Monument ist La Marseillaise von Rude. Der Triumphbogen stellt ein Symbol für die französische Geschichte dar. Er beherbergt seit 11. November 1920 das Grab des unbekannten Soldaten. In einem Museum im Souterrain wird die Erbauung des Bogens nachgezeichnet und von oben begeistert den Besucher ein Panoramablick.

 

Die Tipps des Teams

Nomad's
Eine für ihren reichhaltigen Sonntags-Brunch und ihre afrikanisch inspirierte Dekoration bekannte Adresse.
12, rue du Marché Saint Honoré - 75001 Paris
01 42 60 47 21 - Brunch: 32€
Hermès
Diese Boutique, in der die Kollektionen der französischen Luxusmarke präsentiert werden, stellt eine echte Institution dar.
24, rue du Faubourg Saint Honoré - 75008 Paris
01 40 17 47 17